Gare du Neuss Flohmarkt

A venue once used as a freight train station, and which hosts nowadays a traditional flea market, cafés and musical events

The “Gare du Neuss” is located directly behind the main eponymous train station, in the heart of Neuss (15 minutes by train from Dusseldorf central station). This venue once was used as a freight train station and, since 2010, hosts a traditional flea market, cafés, and event venue.

The Gare du Neuss Trödelmarkt, as it is locally called, is very popular in the area, particularly since visitors to the flea market can also have breakfast in the beautiful vintage café located nearby!

Items sold at the Gare du Neuss flea market, range from junk and decorative objects to collectibles and antiques. Therefore, exhibitors selling at this flea market are not only professionals selling quality junk and antiques, but also private individuals who wish to dispose of the old treasures they have kept in their attic.

Note that, in order to maintain a certain quality standard at the Gare du Neuss flea market, items like second-hand plastic toys, mobile phone accessories, DVDs and other textiles are not allowed on the premises.

Apart from the flea market operation, the beautiful halls of the Gare du Neuss regularly host several special markets, like Beats & excursions, as well as a night flea market with DJs and live music, designers and kids stuff.

Flea Market Insider
Submit a modification

We strive to keep our listings accurate. But it can happen that things change without our knowledge. You can help us keep this review up to date by reporting any information you think is inaccurate.

    Talking Antiques Forum: Recent posts

    About you: Introduce yourself to …Hello Scarlett, thank you for sharing your story, and I'm dee … Read More
    Flea market & antique shows calen …Hi Larry, could you give us a little more detail on what exactly y … Read More
    Best flea markets in Paris? Quote from roberto marcus on 27th January 2021, 17:23 I remembe … Read More

    4 reviews

    1. Toller Trödelmarkt. Am Ende einer Straße in Neuss in einer großen alten Bahnhalle, in der man nichts besonderes erwartet l findet regelmäßig der Gare du Neuss statt. Hier kann man nach Trödel Antik bis alt stöbern und finden. Da der Markt in einer Halle beheizt stattfindet, ist er bei jedem Wetter besuchbar. Es gibt viel Angebot aus den 60er-90er Jahren, aber auch wirklich Antikes bis hin zu Möbeln. Besonders zu empfehlen ist das kleine Bistro innerhalb des Marktes mit alten Sesseln und Sofas, Jukeboxen. Dank Heizung ist es kuschelig warm. Man bekommt selbstgebackenen Kuchen, Bier, Cola und Co, Kaffee und Tee, Eintopf. Sehr lecker. Gerne wieder!

    2. Noch ein echter Flohmarkt, keine Ramsch-Händler mit TV-Shop-Entsaftern, Teppichreiniger o.ä. Für Vinylfans sind die Plattenverkäufer auch sehr zu empfehlen. Stöbern lohnt sich!

    3. Das ist mal tatsächlich noch ein Trödelmarkt. Die mittlerweile überall leider standardmäßig vertretenen Handyschalenverkäufer und Händler mit ausschließlich neuer Ware fehlen hier komplett, was ich sehr angenehm finde. Es wird getrödelt und das in einer tollen Atmosphäre, auch wenn es trotz Heizung echt frisch war heute. Jeden Samstag ist der “normale” Trödelmarkt und auch die Sondermärkte wie den Mädelskram-Trödel (welcher dann nachmittags beginnt und bis abends geht) kann ich nur empfehlen. Es macht hier wirklich Spaß zu schlender, zu schnöven und zu handeln. Ganz prima ist auch das Marktcafé, bei dem auch die Sitzgelegenheiten zum Verkauf stehen. Für jeden Trödelfan ein Muss für tolle Entdeckungen.

    4. Dem Trödelmarkt und der Event Location “Gare du Neuss” stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Auf der einen Seite ist es ganz nett, mal an einem Samstag dort über den “Trödel” zu schlendern. Großartige Schnäppchen wird man da aber eher nicht machen, dafür sind schon die Standgebühren viel zu hoch und der Anteil an Profi-Trödlern und Antikhändlern zu groß. Hin und wieder kann man aber durchaus Glück haben. Viele gehen aber ja ohnehin nur zum Gucken über den Trödel und weniger, weil sie unbedingt etwas kaufen möchten. Offensichtlich sehr beliebt sind aber die Spezial-Trödelmärkte, wie z. B. “Weiberkram” und der Nachttrödelmarkt “Beats & Bummel”. Die locken regelmäßig viele junge Leute an, die zum Glück auch oft mit der Bahn (vermutlich aus dem nahen Düsseldorf) kommen.

    Rate and write a review

    Your email address will not be published. Required fields are marked *